Fintech aifinyo AG setzt dynamische Geschäftsentwicklung auch im 3. Quartal 2021 fort

pressemitteilungen

Dresden, 15. Oktober 2021 – Die aifinyo AG ist im dritten Quartal erneut dynamisch gewachsen und hat ein positives operatives Ergebnis (EBIT) erzielt. Das B2B-Fintech profitiert weiterhin von zahlreichen neuen Kunden aus den wachstumsstarken Bereichen Technologie und E-Commerce. Im dritten Quartal 2021 stieg das Transaktionsvolumen um rund 30 % auf EUR 72,8 Mio. Die Gesamtleistung hat aifinyo im Dreimonatszeitraum auf EUR 12,6 Mio. verdoppelt. Der Überproportionale Anstieg ist insbesondere auf die hohe Nachfrage seitens E-Commerce-Unternehmen nach Finetrading-Lösungen zurückzuführen. Doch auch der bereinigte Umsatz stieg deutlich im dritten Quartal gegenüber dem Vorjahresquartal um 30 % auf EUR 2,06 Mio. und lag damit auch über den Werten der ersten beiden Quartale des laufenden Jahres (Q1: EUR 1,88 Mio.; Q2 EUR 1,94 Mio.).

Auch die Entwicklung auf der Ertragsseite war positiv. Das operative Ergebnis (EBIT) stieg im Vorjahresvergleich von EUR -0,33 Mio. auf EUR 0,24 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) war nach EUR -0,54 Mio. im dritten Quartal 2020 in Q3 2021 mit EUR 0,06 Mio. wieder leicht positiv, wenn die außerordentlichen Kosten in Höhe von EUR 210.000 für die Kapitalerhöhung im August 2021 nicht berücksichtigt werden.

„Das sonst saisonal eher schwächere dritte Quartal lag über unseren Planungen und so gehen wir sehr optimistisch in das traditionell starke Weihnachtsquartal“, sagt aifinyo-Vorstand Stefan Kempf. „Neben dem operativen Wachstum arbeiten wir konsequent an der Erweiterung unserer Softwareplattform rund um den Rechnungseingang und -ausgang für kleine und wachstumsstarke Unternehmen. Kunden können ihre Rechnungen erstellen, sie per Mail oder Post versenden und wenn nötig ein Mahnverfahren einleiten – künftig werden auch Liquiditätsplanung und Zahlungsabwicklung möglich sein. Auf der Plattform können Kunden natürlich auch ihren Wareneinkauf finanzieren und Rechnungen vorfinanzieren.“

Junge Aktien können noch bis zum 29.10.2021 zum Festpreis gekauft werden

Derzeit führt aifinyo eine Kapitalerhöhung im Rahmen eines öffentlichen Angebots durch. Bis zum 29. Oktober 2021 haben Anleger die Möglichkeit, über ihre Haus- oder Onlinebank durch eine Kauf-Order an den Börsen München und Frankfurt die jungen aifinyo-Aktien (ISIN: DE000A3E5CQ8) zum Festpreis von EUR 34,15 zu erwerben. Dabei ist auf die Gültigkeit der Order bis zum Ende der Zeichnungsfrist am 29. Oktober 2021 (oder ultimo) zu achten. Im Anschluss an die Kapitalerhöhung werden die jungen Aktien mit den bestehenden Aktien zusammengelegt. Die bestehenden Aktien notierten am Vortag der Bekanntgabe der Kapitalerhöhung bei EUR 38,24.

Downloads:

Downloads:

Über aifinyo

aifinyo ist der zuverlässige Smart-Billment-Partner für alle Wachstumsunternehmen, Freiberufler*innen und Gründer*innen, die schnell und unkompliziert Liquidität benötigen. Dafür betreibt die Tech-Company eine digitale Plattform für intelligente Finanzierungslösungen in den Bereichen Factoring, Fine­tra­ding, Leasing und Forderungsmanagement. So unterstützt aifinyo Unternehmer*innen ganz konkret in allen Phasen dabei, weiter zu wachsen und erfolgreich zu werden.

Die Aktien der aifinyo AG sind seit Dezember 2018 im m:access, einem Marktsegment speziell für mittelständische Unternehmen innerhalb des Freiverkehrs der Börse München, gelistet. Die Tochtergesellschaft aifinyo finance GmbH ist ein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) regulierter Finanzdienstleister und wird durch die Bundesbank und die BaFin beaufsichtigt.

 

Verantwortlich

aifinyo AG, John Alexander Rehmann (CMO)
Tiergartenstraße 8, 01219 Dresden
Tel.: 0351 / 896 933 10, E-Mail: presse@aifinyo.de