Warum Liquiditätsplanung wichtig ist

liquiditätsplanung

unternehmensführung

unternehmungsgründung

Professionelle Liquiditätsplanung: Immer flüssig bleiben!

Eine professionelle Liquiditätsplanung ist für alle Unternehmen und alle FreiberuflerInnen wichtig. Punkt. Auch wenn wir in diesem Beitrag auf die Unternehmen eingehen, die mit Herausforderungen konfrontiert sind, bleibt diese Aussage Fakt. Denn für alle gilt, dass ein transparenter Überblick über den eigenen Cashflow, die richtigen Handlungsempfehlungen nach sich zieht. Nur mit dem nötigen Überblick kann die Skalierung Ihrer Prozesse angegangen werden. Sei es die Erweiterung Ihres Produktsortiments, die Erhöhung Ihres Lagerbestandes, die Akquise neuer Zielkunden oder die Expansion in neue Märkte.

 

Warum eine gute Finanzplanung der Ein- und Ausgänge nötig ist

Liquiditätsmanagement ist nicht nur für große Unternehmen, sondern auch für Mittelstandsunternehmen und Freiberufler profitabel und hilfreich. Eine Umfrage der DIHK hat herausgefunden, dass 43% der deutschen klein- und mittelständigen Unternehmen mit finanziellen Herausforderungen konfrontiert sind. Dabei ist herausgekommen, je kleiner das Unternehmen desto wahrscheinlicher sind die finanziellen Engpässe. Wobei die meisten der befragen dabei über Liquiditätsengpässe klagten.

Viele Probleme im Geschäftsleben resultieren aus einer vermeidbaren schlechten Planung. Vielleicht hat man beim Stellen der Rechnung nicht bedacht, dass der Kunde sich ein Zahlungsziel von 30 Tagen einräumt. Oder eine unvorhergesehene Steuernachzahlung räumt das Konto leer. Oder der Kredit, den man sich von der Bank erhofft hat, verzögert sich immer wieder. Die Liquiditätsplanung hilft, solche Risiken einzuschätzen und im Vorausblick über Monate und das ganze Jahr zu minimieren.

 

Eine simple Lösung: Die Excel-Liste

Zunächst werden alle Bestände in der Kasse oder auf den Bankkonten erfasst. Dann listet man die Einzahlungen auf, zum Beispiel:

Zu den gegenüberzustellenden Auszahlungen gehören:

Wenn man diese Liste in einem Tool wie zum Beispiel Excel über mehrere Monate im Voraus pflegt, erkennt man sich anbahnende Engpässe frühzeitig und kann entsprechend reagieren. Wichtig ist, immer einen Puffer einzuplanen, denn eine solche Planung birgt natürlich auch Unsicherheiten. Die vorgehaltenen Finanzmittel sollten so hoch wie nötig, aber so niedrig wie möglich sein. Wenn man zu viel Geld auf der hohen Kante liegen hat, ist es unproduktiv – eine UnternehmerIn wird es lieber investieren wollen, und das ist auch gut so.
Maßnahmen zur Steuerung der Liquidität

Auch bei wachstumsstarken Unternehmen ergeben sich immer wieder Phasen, in denen die Liquidität gefährdet ist. Viele E-Commerce-Unternehmen zum Beispiel müssen vor Beginn der Weihnachtssaison stark in den Einkauf investieren, obwohl die Verkaufserlöse erst viel später in die Kasse zurückfließen. Eine gute Planung ermöglicht Gegenmaßnahmen. Man kann Kredite bei der Bank beantragen, die aber oft eine lange Laufzeit haben. Zudem kann man Zahlungsziele nachverhandeln, Investitionen verschieben oder die Kosten senken.

 

Nachteile der Excel-Liste

Die Excel-Liste als Liquiditätstool zu nutzen bedeutet allerdings auch sehr viel Aufwand. Anstatt sich mit strategisch finanziellen Fragen zu beschäftigen, ist der CFO oder die Buchhaltung im E-Commerce häufiger damit beschäftigt, alle Zu- und Abflüsse händisch auszuwerten. Dabei werden viele, unterschiedliche Konten geprüft und Zahlungsströme dann, so pünktlich wie möglich, in riesige Excel-Tabellen eingetragen. Das zieht Fehler magisch an. Das passiert alles wie gesagt per Hand. Und auch wenn es grundsätzlich funktioniert, ist es lange nicht mehr zeitgemäß. Das ist alles andere als benutzerfreundlich. Es ist weder intuitiv, noch übersichtlich, noch intelligent.

Vielleicht verwalten Sie Ihre Finanzen auch noch per Excel und vielleicht sind Ihnen dabei auch schon die einen oder anderen Fehler passiert. Den Eintragungsfehler zu finden und zu korrigieren oder einen verlorengegangenen Überblick wiederzuerlangen kostet Zeit und Nerven. Es ist jedoch wichtig, eine genaue und automatisierte Erhebung von finanziellen Daten zu gewährleisten, um die Liquidität im E-Commerce zu sichern. Durch eine Echtzeit-Analyse wird eine ausreichende Transparenz und Planungssicherheit geboten, dadurch kann ein Überblick über alle Absatz- und Produktebenen geschaffen werden. Ziel des Ganzen ist es, den strategischen Finanzplan zu unterstützen und wachsenden Unternehmen die Liquidität für die Zukunft zu sichern.

 

Die bessere Liquiditätsplanung von aifinyo

Wir möchten Sie bei Ihrer Liquiditätsplanung unterstützen und haben aus diesem Grund unser eigenes Tool entwickelt. Unser Liquiditätstool ist die optimale Lösung für kleine und mittelständische Unternehmen, aber auch Freiberufler. Behalten Sie ganz einfach die Entwicklung Ihres Cashflows im Blick und treffen Sie sichere, flexible und individuelle Entscheidungen auf Basis unserer intelligenten Liquiditätsprognosen.

Unser Tool ist dank künstlicher Intelligenz in der Lage, sämtliche Geldein- und ausgänge automatisch zu kategorisieren. So erhalten Sie nicht nur einen transparenten Überblick über Ihre finanzielle Lage. Sie erhalten so auch a.i.-gestützte und verlässliche Liquiditätsprognosen. Und all das völlig automatisiert und ohne jeglichen Aufwand für Sie.

Die Vorteile des Tools sind:

Als NutzerIn unseres Liquiditätstools haben Sie darüber hinaus sehr einfachen Zugang zu unseren Finanzierungslösungen. Sö können Sie mittels Factoring ganz einfach ihre Ausgangsrechnungen an uns verkaufen und damit Ihre Liquidität verbessern. Wir bezahlen Ihre B2B-Rechnung umgehend und übernehmen dafür selbst die Forderung an den Kunden, notfalls auch Mahnwesen und Inkasso. Händlern bieten wir für den Einkauf größerer Warenmengen, beispielsweise bei saisonalen Spitzen oder um schneller zu wachsen, unsere Einkaufsfinanzierung per Finetrading. Hier übernehmen wir die Warenvorfinanzierung Ihres Einkauf. Bezahlt werden muss dann erst später, wenn die Waren weiterverkauft und die Zahlungseingänge eingetroffen sind. Da aifinyo beim Finetrading den Lieferanten sofort bezahlt, lässt sich sogar noch ein Skonto heraushandeln, das der UnternehmerIn zugute kommt.

Unser Liquiditätstool steht Ihnen voraussichtlich Ende 2021 zur Verfügung. Sie können sich bereits jetzt für unser Kundenportal registrieren und erhalten bereits jetzt einfachen Zugang zu Finetrading, Factoring und vielen anderen nützlichen Funktionen, die Ihren Geschäftsalltag erleichtern.