aifinyo AG veröffentlicht vorläufige Geschäftszahlen 2020

 > Investor Relations  > Corporate News  > aifinyo AG veröffentlicht vorläufige Geschäftszahlen 2020

aifinyo AG veröffentlicht vorläufige Geschäftszahlen 2020

Dresden, 17.02.2021 – Die aifinyo AG legt das vorläufige Ergebnis für das Geschäftsjahr 2020 vor. Das Unternehmen wickelte Transaktionen im Volumen von EUR 263 Mio. ab und erzielte dadurch EUR 32 Mio. Umsatzerlöse. Die Eigenkapitalquote konnte auf 20% gesteigert werden.

Das Unternehmen hat durch die erheblichen Belastungen der Covid-19 Pandemie wie erwartet erstmals seit der Gründung im Jahr 2012 Umsatzeinbußen und ein negatives Jahresergebnis verzeichnet. Im Sinne einer offenen und zeitnahen Kommunikation veröffentlichte das Unternehmen im letzten Jahr daher erstmals Quartalszahlen, in denen diese Entwicklung bereits erkennbar war. 

Insgesamt hat das Unternehmen für seine Kunden ein Transaktionsvolumen in Höhe von EUR 263 Mio. Euro (Vorjahr EUR 320 Mio.) abgewickelt. Die Umsatzerlöse lagen bei EUR 32 Mio. (Vorjahr EUR 44 Mio.). Insbesondere in den Bereichen Leasing- und Mietkauf, sowie Finanzierungen für Freiberufler wurden geringere Umsätze verzeichnet. Allerdings entwickelten sich in der zweiten Jahreshälfte die Kundenzahlen in den Segmenten E-Commerce, Technologie und Healthcare sehr positiv. Der Jahresfehlbetrag betrug EUR 3,5 Mio. (Vorjahr EUR 0,2 Mio. Jahresüberschuss vor Merger). Maßgeblich für den Verlust waren neben den geringeren bereinigten Erlösen (Umsatzerlöse abzüglich kundengeschäftsbedingter Warenaufwände und Abschreibungen auf das Anlagevermögen) in Höhe von EUR 7,0 Mio. (Vorjahr EUR 8,7 Mio.) insbesondere die untypisch hohen Forderungsverluste (EUR 1,8 Mio.) sowie die deutlich höheren Rückstellungen in die Risikovorsorge (EUR 1,0 Mio.).

Aufgrund angepasster Kreditvergabekriterien und sehr kurzer Forderungslaufzeiten im Portfolio konnten die Risikopositionen insbesondere in den von Corona besonders stark betroffenen Branchen sehr zügig reduziert werden. Dadurch konnten die Risikokosten im zweiten Halbjahr bereits erheblich begrenzt werden. Zudem sank die Bilanzsumme von EUR 50,3 Mio. auf EUR 32 Mio. überproportional (-36%). Aufgrund der erfolgreich abgeschlossenen Kapitalerhöhungen im Jahr 2020 konnte die Eigenkapitalquote inklusive Nachrangkapital auch aufgrund der geringeren Bilanzsumme auf 20% (Vorjahr 14%) gesteigert werden.

Die aifinyo AG blickt weiter optimistisch in die Zukunft und sieht erhebliche Chancen durch die Fokussierung auf Wachstumsunternehmen, sowie durch die aktuellen Marktveränderungen.

Dank unseres Schwerpunkts auf Wachstumsunternehmen in Branchen wie z.B. E-Commerce, Technologie und Healthcare, die auch im aktuellen wirtschaftlichen Umfeld stark wachsen, ist aifinyo mit seinen digitalen, alternativen Finanzierungsangeboten sehr gut positioniert.“, so Vorstand Stefan Kempf.

Vorläufige Jahresbilanz 2020 der aifinyo AG zum Download

Vorläufige Gewinn- und Verlustrechnung 2020 zum Download

Über die aifinyo AG

aifinyo ist der zuverlässige Smart-Finance-Partner für alle Wachstumsunternehmen, Freiberufler*innen und Gründer*innen, die schnell und unkompliziert Liquidität benötigen. Dafür betreibt die Tech-Company eine digitale Plattform für intelligente Finanzierungslösungen in den Bereichen Factoring, Finetrading, Leasing und dem Forderungsmanagement. So unterstützt aifinyo Unternehmer*innen ganz konkret in allen Phasen dabei, weiter zu wachsen und erfolgreich zu werden. Die Aktien der aifinyo AG sind seit Dezember 2018 im m:access, einem Marktsegment speziell für mittelständische Unternehmen innerhalb des Freiverkehrs der Börse München, gelistet. Die Tochtergesellschaft aifinyo finance GmbH ist ein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) regulierter Finanzdienstleister und wird durch die Bundesbank und die BaFin beaufsichtigt.

Ansprechpartner für Medien

John Alexander Rehmann
Chief Marketing Officer

aifinyo AG
Tiergartenstraße 8
01219 Dresden

+49 351 896 933 10
[email protected]
www.aifinyo.de